Kinder Besser Verstehen in Dresden

KinderBesserVerstehen - bindungs- und bedürfnisorientiert durchs Kleinkindalter

Nachdem sich die meisten Eltern im Laufe des ersten Lebensjahres ihres Kindes gut auf dessen Bedürfnisse einstellen konnten, warten im Kleinkindalter bereits die nächsten Herausforderungen auf sie. Dann ist es nicht immer leicht, den bindungs- und bedürfnisorientierten Weg beizubehalten.

Etwa ab einem Alter von 18 Monaten beginnen die meisten Kinder zu laufen und entdecken ihr eigenes Ich. Diese Entwicklungsschritte haben großen Einfluss auf das Verhalten des Kindes. Aber auch die Bedürfnisse des Kindes verändern sich. Plötzlich gilt es nicht mehr nur dafür Sorge zu tragen, dass das Kind satt und ausgeschlafen ist sowie ausreichend Nähe und Geborgenheit bekommt. Plötzlich äußern die Kinder auch Wünsche (Süßigkeiten, Spielzeug etc.) zu denen sich Eltern positionieren müssen. Aber auch das wachsende Verlangen nach Selbständigkeit kann Eltern an den Rand des Wahnsinns treiben. Oft hören wir dann Sätze wie “Mein Kind hört nie.” oder “Mein Kind provoziert mich.”

Wichtige Entwicklungsschritte nach dem ersten Lebensjahr

Aber all diese für uns Erwachsene oft sehr rätselhaften und anstrengenden Verhaltensweisen unserer Kinder haben ihren Sinn. Sie sind wichtige Schritte im Zuge der Entwicklung zu einem selbstbewussten und selbstsicheren Erwachsenen. Daher nennen wir den Zeitraum von 1,5 bis 5 Jahren Autonomiephase und nicht (mehr) Trotzphase.

Unsere Aufgabe als Eltern ist es, unsere Kinder auf diesem Weg achtsam und wertschätzend zu begleiten. Die Voraussetzung dafür ist Verständnis für ihr Verhalten, Vertrauen in ihre Kompetenzen und eine gleichwürdige Haltung ihnen gegenüber.

Wie will ich mein Kind erziehen

Viele Eltern stellen sich in dieser Entwicklungsphase wichtige Fragen:

 

“Wie will ich mein Kind erziehen?

“Welche Werte sind mir wichtig und möchte ich an mein Kind weitergeben?”

“Wie soll mein Kind als Erwachsener sein?”

“Darf ich auch “nein” sagen?”

 

Genau hier setzt die Familienbegleitung “Kinder besser verstehen” nach Katia Saalfrank an. Wir setzen uns in unseren Kursen intensiv mit der Haltung zum Kind auseinander. Dafür ist es wichtig, auch die eigene Erziehungsgeschichte zu reflektieren, denn sie ist ein wichtiger Teil unserer Persönlichkeit und spielt bei der Erziehung unserer eigenen Kinder eine wichtige Rolle. Außerdem gehen wir der Frage nach, wieso sich unsere Kinder so verhalten, wie sie es tagein tagaus tun und wieso uns Erwachsenen das oft so ein Rätsel ist. Dabei bilden die Entwicklungsschritte unserer Kinder den Ausgangspunkt der Betrachtung.

 

Im Austausch mit anderen Eltern möchten wir gemeinsam alternative Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze für Eltern von Klein- und Vorschulkindern erarbeiten.

Folgende Themen werden besprochen:

Die "Trotzphase"

  • Autonomie/ Unabhängigkeit
  • emotionale Entwicklung / ich will
  • Das "Nein" bei Kindern
  • Umgang und Handlungsalternativen

Strafen / Konsequenzen

  • Strafen warum?
  • Grenzen setzen
  • Botschaften in der Kommunikation
  • Bestärken statt loben
  • Rituale

Der Schlaf von Kleinkindern

  • Der Schlaf
  • Einschlafen / alleine Schlafen
  • Vertrauen
  • Sicherheit
  • Schlaflernprogramme

Der Alltag mit Kleinkindern

  • Anziehen am Morgen
  • Essen
  • Am Tisch sitzen
  • Gemeinsamm geht es besser
  • Spielen
  • Mittagschlaf
  • Agressionen
  • Das "Zauberwörtchen" bitte und danke
  • Muss mein Kind die Hand geben?
  • Nachmittagsgestaltung/ Spielplatz
  • Einkaufen/Supermarkt
  • Abendessen/ Zähne putzen/ Ruhezeit
  • Kinder sind Teamworker
  • Loyalität zu Eltern

Kindergartenstart

  • Allgemeine emotionale Entwicklung
  • Sauber werden
  • Schnullerentwöhnung
  • Eingewöhnung/ Abschied/Trennung
  • Ängstlichkeit
  • Freundschaften
  • Schimpfwörter
  • Teilen können

Kleinkinder fördern/fordern

  • Frühförderung
  • Verwöhnen
  • Verhaltensauffällige Kinder
  • Elternarbeit

Aktuelle KinderBesserVerstehen Kurse in Dresden

08. November 2017

Physiotherapie am Wasaplatz 

Caspar-David-Friedrich Straße 4, 01219 Dresden (Strehlen)

 

Mittwochs von 18:00 bis 19:30 Uhr

Kursdauer: 8 Einheiten á 90 min.

 

Kursgebühr: 129,00 Euro

Kursleiterin: Leona Weigelt

07. Februar 2018

Physiotherapie am Wasaplatz 

Caspar-David-Friedrich Straße 4, 01219 Dresden (Strehlen)

 

Mittwochs von 18:00 bis 19:30 Uhr 

Kursdauer: 8 Einheiten á 90 min.

 

Kursgebühr: 129,00 Euro

Kursleiterin: Leona Weigelt

Hebammenpraxis Laubegast

Iglauer Straße 1, 01279 Dresden

 

Kursdauer: 8 Einheiten á 90 min.

 

Kursgebühr: 129,00 Euro

Kursleiterin: Katja Schill