Mütterpflege durch FamilienLotSinnen®

Die Mutter bemuttern

 

Wie der Name bereits vermuten lässt, kümmert sich eine Mütterpflegerin um die Bedürfnisse der Mutter selbst. Eine Schwangerschaft, die Geburt eines Kindes und das anschließende ganz neue Leben mit einem Baby sind wichtige und sensible Zeiten im Leben einer Frau. Deshalb steht ihr laut Gesetzt in diesen Lebensphasen Unterstützung zu. Leider ist das oft weder den Hebammen oder Gynäkologen noch den Müttern selbst bekannt.

 

In folgenden Lebensphasen können Mütterpflegerinnen eine Familie unterstützen:

  • in der Schwangerschaft
  • bei der Geburt
  • im Frühwochenbett (bis zum zehnten Tag nach der Geburt)
  • im Spätwochenbett (bis acht Wochen nach der Geburt)
  • im ersten Lebensjahr des Babys
  • bei Krankheit der Bindungsperson und bei Geburtsverletzungen
  • in Belastungssituationen

FamilienLotSinnen® bringen Familien wieder ins Lot

Mit jeder Geburt wird auch eine Mutter geboren. Mit jedem weiteren Kind verändert sich die Familienkonstellation stark. Das kann Familien aus dem Lot bringen. Dann ist schnelle und tatkräftige Unterstützung unbedingt erforderlich! Diese können FamilienLotSinnen® leisten.

 

Folgende Aufgaben können von FamilienLotSinnen® übernommen werden:

  • Vorbereitung auf die Geburt
  • Unterstützung während der Geburt
  • Beratung und Unterstützung im Umgang mit dem Neugeborenen
  • Betreuung der Geschwisterkinder
  • Unterstützung bei haushälterischen Tätigkeiten (Wäsche, Küche)
  • Besorgungsgänge
  • Zubereitung ausgewogener Mahlzeiten

 

Darüber hinaus haben wir als FamilienLotSinnen® immer ein offenes Auge und ein offenes Ohr für die Herausforderungen des Alltags junger Familien.

 

 

 

 

Unser Ziel ist die Verbesserung

der Lebensqualität

junger Mütter und

deren Babys!

Kosten für eine Mütterpflegerin

Im Rahmen der Geburt und des Wochenbettes kann die Leistung einer Mütterpflegerin von der Krankenkasse übernommen werden. Dazu muss der entsprechende Antrag ausgefüllt und eingereicht werden. In den meisten Fällen ist die Unterschrift der Hebamme bzw. des Gynäkologen erforderlich.

Darüber hinaus kann unsere Unterstützung auch als Privatleistung angefordert und abgerechnet werden.

 

Gern könnt ihr uns bei weiteren Fragen kontaktieren bzw. die Unterstützung durch eine FamilienLotSinn® anfragen.

FamilienLotSinnen® bei Einfach Eltern Dresden

Bei Einfach Eltern Dresden absolvieren Katja Schill und Christin Arndt 2017 die Ausbildung zur FamilienLotSinn® am Dorothea-Heidorn-Institut. Wir freuen uns sehr, die langjährige FamilienLotSinn® Ute Richter zukünftig im Raum Dresden tatkräftig unterstützen zu können.

Weitere Informationen

 

Dorothea-Heidorn-Institut: www.muetterpflege.de
Verein für Mütter- und Familienpflege e.V.: www.familienlotsinn.de
FamilienLotSinn Ute Richter: www.muetterpflege-dresden.de